Leutenberg

Die Einheitsgemeinde Stadt Leutenberg wurde am 01 .01.1997 gegründet und besteht seitdem aus folgen

den neun Ortsteilen: Dorfilm, Herschdorf, Hirzbach, Kleingeschwenda, Landsendorf, Leutenberg, Munschwitz, Schweinbach und Steinsdorf. Sie hat eine Größe von 5715 Hektar. Die Nord-Süd-Ausdehnung beträgt 7,5 km und die West-Ost-Ausdehnung 10,5 km. Zur Jahrtausendwende, am 31.12.2000, hatte die Einheitsgemeinde 2565 Einwohner. Am 06.10.1979 erhielten die Stadt und 1999 der Ortsteil Schweinbach das Pr

Leutenberg - Stadt der sieben Täler

LeutenbergDie Einheitsgemeinde Stadt Leutenberg wurde am 01 .01.1997 gegründet und besteht seitdem aus folgenden neun Ortsteilen: Dorfilm, Herschdorf, Hirzbach, Kleingeschwenda, Landsendorf, Leutenberg, Munschwitz, Schweinbach und Steinsdorf. Sie hat eine Größe von 5715 Hektar. Die Nord-Süd-Ausdehnung beträgt 7,5 km und die West-Ost-Ausdehnung 10,5 km. Zur Jahrtausendwende, am 31.12.2000, hatte die Einheitsgemeinde 2565 Einwohner. Am 06.10.1979 erhielten die Stadt und 1999 der Ortsteil Schweinbach das Prädikat ,,Staatlich anerkannter Erholungsort“. Zum Modellort für Fremdenverkehr und Umwelt soll Leutenberg im Freistaat Thüringen seit 1995 entwickelt werden. Mit dem Bundespreis ,,Tourismus und Umwelt“ wurde die Stadt am 26.02.1997 ausgezeichnet. Dieser Titel wurde für vielfältige Gesamtleistungen im Bundeswettbewerb ,,Umweltfreundliche Fremdenverkehrsorte in Deutschland 1996“ vergeben. Leutenberg war einer von 13 Preisträgern von 110 gültigen Bewerbern aus dem gesamten Bundesgebiet.
LeutenbergDie Region Leutenberg liegt im Naturpark „Thüringer Schiefergebirge/Obere Saale“, in einer romantisch reizvollen Landschaft. Der Sitz der Naturparkverwaltung befindet sich seit dem Jahr 2000 am Ortsausgang in Richtung Lobenstein. Eingebettet in einem Talkessel, schützend von 500400 m hohen Bergen umgeben, liegt die Stadt Leutenberg, auch ,,Stadt der sieben Täler“ genannt, 302 m über NN an der B 90. Die Stadt ist auch über die Bahnlinie Saalfeld—Lobenstein ebenso über die Linie der Omnibusverkehrsgesellschaft SaalfeldOrla-Rudolstadt zu erreichen. Auf eine lange Geschichte kann die Stadt zurückblicken, da dank rühriger Chronisten und historisch interessierter Bürger vieles in Wort und Bild festgehalten wurde. Die Besiedlung des Ortes wird um das Jahr 1000 angenommen. Die erste urkundliche Erwähnung Leutenbergs stammt aus dem Jahre 1187. In einer Urkunde vom 30. Juli 1326 ist das erste Mal von einer Stadt die Rede. Dieses denkwürdige Datum ist Anlass, das 675-jährige Jubiläum vom 29.07.- 05.08.2001 festlich zu begehen.
Sehenswert sind im Stadtzentrum der historische Marktplatz, das 1866 erbaute Rathaus, die Stadtkirche, das älteste erhaltene Wohnhaus aus dem Jahr 1717 sowie alte, schmucke Häuser im historischen Stadtkern, der unter Denkmalschutz steht. 100 m über der Stadt, auf dem Schlossberg erhebt sich „Schloß Friedensburg“, dessen Entstehung bis ins 9. Jahrhundert zurückgeht. Von hier aus regierten die Grafen der Linie „Schwarzburg-Leutenberg“ später die Fürsten von Schwarzburg-Rudolstadt. Heute ist die Friedensburg Fachkrankenhaus für Dermatologie.
LeutenbergAm Fuße der Burg, umgeben von Wäldern, eingebettet im idyllischen lImtal, liegt das solarbeheizte Freibad ,Alexandra“, welches 1998 nach umfassender Sanierung neu eröffnet wurde. Liegewiesen, Ball- und Kinderspielplatz verschönern den Aufenthalt.
In unserer Region findet man auch andere Möglichkeiten sich sportlich zu betätigen. Vom Angeln über Tennis, Mountain-Biking bis hin zum Gleitschirmfliegen ist für jeden etwas dabei. In der Ostthüringer Gleitschirmschule in Leutenberg kann man sich den Traum vom Fliegen durch eine professionelle Ausbildung erfüllen.
Wanderfreunde können auf einem ausgedehnten und gut ausgeschilderten Wanderwegenetz die Natur erkunden. Unter dem Motto ,,Mit dem Wanderzwerg rund um Leutenberg“ karin man auf sechs markierten ,,Zwergenrouten“ zu den einzelnen Orten der Einheitsgemeinde wandern. Schutzhütten‘ Aussichtspunkte sowie Ruhebänke laden zum Verweilen ein.
Die Schönheiten unserer Region erkannte man auch schon in der Vergangenheit, denn Leutenberg kann auf eine über 100-jährige Tradition als Fremdenverkehrsort zurückblicken. Auch in der Zukunft werden große Anstrengungen unternommen, das Vorhandene zu erhalten und zu verbessern.
Wer einmal den Blick auf die liebevoll erhaltene Altstadt und die unverfälschte Umgebung hat schweifen lassen, der kommt gern nach Leutenberg zurück.
website content management by sitewizard