Bad Tennstedt

Jahr Ereignis 772 erste urkundliche Erwähnung - Schenkungsurkunde des Geistlichen Alwalah an das Kl

oster Fulda 775 Schenkungsurkunde von Karl dem Großen an das Kloster Hersfeld 877 Ludwig III. vermacht seinen Besitz in den "villis Tennisteti" dem Kloster Gandersheim 1130 Tennstedter Königsgüter gelangen in Verwaltung des Landgrafen von Thüringen 1340 "Haus und Stadt Tennstedt" werden erstmals als Stadt erwähnt 1404 erstmalige Erwähnung des Rates der Stadt 1448 - 89 Stadtmaue

Zeittafel der Stadt Bad Tennstedt

Bad Tennstedt

Jahr Ereignis
772 erste urkundliche Erwähnung - Schenkungsurkunde des Geistlichen Alwalah an das Kloster Fulda
775 Schenkungsurkunde von Karl dem Großen an das Kloster Hersfeld
877 Ludwig III. vermacht seinen Besitz in den "villis Tennisteti" dem Kloster Gandersheim
1130 Tennstedter Königsgüter gelangen in Verwaltung des Landgrafen von Thüringen
1340 "Haus und Stadt Tennstedt" werden erstmals als Stadt erwähnt
1404 erstmalige Erwähnung des Rates der Stadt
1448 - 89 Stadtmauerbau
1525 Beteiligung am Bauernkrieg
1579 Osthöfer Tor ein neuer achteckiger Turm gesetzt und Kur.-Sächs. Wappen, zwei Schwerter
16. April 1605 Andreas Toppius - Pfarrer von Wenigentennstedt und Chronist
1610 die letzten Mauern des Wasserschlosses werden abgerissen und zum Bau des Rathausturmes verwendet
10. Februar 1639 zwischen 8.00 und 9.00 Uhr Schwedisches Kriegsvolk brannte das Osthöfer Tor sowie einen Teil der Osthöfe nieder, desgleichen am Brückentor, die Stadt wurde ausgeplündert
1618 - 48 mehrmalige Plünderung im Dreißigjährigen Krieg
1643 Wenigentennstedt wird aufgelöst - Bürger lassen sich in Tennstedt nieder
1718 Einweihung der Knabenschule auf dem Schulberg
1794 - 96 Freiherr Friedrich von Hardenberg "Novalis" in Tennstedt
1811 Entdeckung der Schwefelquelle
1812 Eröffnung des Bades
1816 Johann Wolfgang von Goethe als Badegast
1828 Bau der Papiermühle
1866 Tennstedter Zahnarzt entwickelt erste Kieferorthopäde nach kosmetischen Gesichtspunkten
1907 Bau des Amtsgerichtes
1925 Ernennung der Stadt Tennstedt als Bad
1937 Einweihung der Schule am Goetheweg
10. April 1945 kurzer Beschuß durch amerikanische Truppen, 2. Juli 1945 Abzug
Juni 1945 Typhusepedemie ( Trinkwasser), zahlreiche Opfer
1947 Hochwasser
1950 Hochwasser
1950 - 52 Bau des Umfluters
1954 Beginn des Wasserleitungsbaues
1954 erhielt der große Turm der Trinitatiskirche ein neues Dach
1975 Einweihung der neuen Schule "Johannes R. Becher"
1976 Wohnblöcke "Neue Straße"
1987 Haus am Ketzerturm erneuert (Heimatmuseum)
1988 Abriß des ältesten Bauernhauses in der Stadt am Osthöfer Tor - Ecke Kurstraße, Entdeckung der Wandmalerei - vor Abriß gerettet
22. Januar 1990 erster Besuch aus Bad Sooden - Allendorf
6. Mai 1990 Kommunalwahl (CDU, SPD, DA, BFD, PDS, DFD, DBD) und Kreistag
Juli 1990 Pulverturm - Reparatur
Dezember 1990 Schließung des Schwefelbades
25. Februar 1991 Gründung der Verwaltungsgemeinschaft Bad Tennstedt (12 Gemeinden)
Juni 1991 Beginn der Verlegung von Energie-, Telefon- und Fernsehkabel, teilweise auch Neuverlegung von Wasser und Gas
1991 Abriß des ehemaligen Badehauses im Kurpark
September 1991 Beginn der Reparatur am Osthöfer Tor
Oktober 1991 Bildung der Städtepartnerschaft zwischen Bernkastel-Kues und Bad Tennstedt
3. Oktober 1991 Grundsteinlegung der Reha - Klinik
13. November 1991 Richtfest des Schützenhauses
6. Dezember 1991 Veröffentlichung des 1. Mitteilungsblattes der Verwaltungsgemeinschaft Bad Tennstedt
13. Januar 1992 Setzen des 1. Pfahles für die Klinik (20.03. Abschluß)
16. Januar 1992 Beginn des Baues des Telekomgebäudes am Weichberg (02.04. Richtfest)
März 1992 Beginn der Arbeiten an der Außenfassade der Fronveste
26. Juni 1992 1. Sendung des Infokanals der Stadt
28. September 1992 Einzug der Zweigstelle des Einwohnermeldeamtes im Rathaus
16. März 1993 Neugestaltung des Badeweges
13. April 1993 Beginn mit der Neugestaltung des Kurparkgeländes
1993 1. Bauabschnitt Kurpark, Neugestaltung Quellfassung Errichtung des Konzertplatzes
1993 Beginn 1. Bauabschnitt Markt
1993/94 Ausbau und Neugestaltung der Darrgasse
1993/94 Gestaltung und Ausbau der Rad- und Wanderwege am Flutgraben, Bruchwiese, nach Ballhausen
1993/94 neue Holzbrücke über den Flutgraben angebracht
1994 2. Bauabschnitt Kurpark, Beginn der Umgestaltung des "Haus des Gastes", Wehr-Neugestaltung
1995 3. Bauabschnitt Kurpark, Einweihung des "Haus des Gastes" am 10. September 95
Juli 1998 Archivverlegung ins Erdgeschoß des Rathauses Räumlichkeiten wurden neu rekonstruiert
13.10.2000 Feierliche Einweihung der Zwei-Felder-Sporthalle am Schwimmbad
25.11.2000 Einweihung des restaurierten Ratskellers zum Weihnachtsmarkt als kulturelles Zentrum

website content management by sitewizard